Haare ausfetten lassen – Go or No Go?

Täglich Haare waschen und frisieren ist aufwendig – und aktuell ultra
unnötig, denn bis auf die Video Telefonate (Dutt, hallo!) sehen einen
maximal die Mitbewohner oder Familienmitglieder.

Dennoch kennen viele den Teufelskreis: Haare gewaschen, am nächsten
Tag fettig. Das führt langfristig in einen Teufelskreis, indem man
täglich oder alle 2 Tage die Haare wäscht. Zu häufiges Haare waschen
soll die Kopfhaut reizen und durch die Reizung wird mehr Talg
produziert.

Kreislauf durch Ausfetten durchbrechen – ja oder nein?

Vorweg die klare Antwort: nein! Haare über einen so langen Zeitraum
nicht zu waschen, ist aus dermatologischer Sicht nicht zu empfehlen.
Im Gegenteil: Wenn die Kopfhaut ohnehin schon zu vermehrter
Fettbildung neigt, provoziert man dadurch sogar Ekzeme und Ausschläge.
Die Haare über Wochen ausfetten zu lassen, ist nichts anderes als ein
Beauty-Mythos. Und aus ärztlicher Sicht ist ganz klar davon abzuraten.
Haare werden nicht durch zu häufiges Waschen fettig.

3 Gründe für schnell fettende Haare

Der erste Grund lautet – wie bei vielen anderen Dingen rund um unseren
Körper – ist die Veranlagung. Der eine Körper produziert mehr fett als
der andere, während die eine Haut trockener ist als die andere. Das
ist die liebe Mutter Natur!

Der zweite Grund können hormonelle Schwankungen sein. Jugendliche oder
schwangere Frauen neigen zu erhöhter Talgproduktion, genauso wie
Frauen während ihrer Menstruation. Falls keins davon auf dich
zutrifft, hilft ein Gang zum Hautarzt.

Der letzte und weitaus gängiger Grund (keine Überraschung!):
Ernährung. Fettige Nahrungsmittel machen sich nicht nur im Gesicht,
sondern auch auf der Kopfhaut bemerkbar.

Tipps bei fettigen Haaren

Trockenshampoo, Haarkuren oder das richtige Shampoo – die
Möglichkeiten aktiv gegen das Fetten vorzugehen sind zahlreich. Die
richtige Beratung beim Friseur kann wahre Wunder wirken. Darüber
hinaus sollte man nicht ständig Bürsten oder sich am Kopf kratzen.
Morgens Haare waschen ist auch sinnvoller als abends und zu heißes
Wasser sollte man auch nicht verwenden.

Fazit: Haare ausfetten lassen ist ein Mythos – es wäre sinnvoller die
aktuelle Zeit zuhause für eine aktive Ernährungsumstellung zu nutzen
als mit fettigen Haaren zu leben.

Lascia un commento

I commenti vengono letti prima della pubblicazione