Lippenpeeling - Unser Geheimnis für deinen Kussmund

Wöchentlich cremen und peelen wir unsere Haut und verwenden Gesichtsmasken. Doch immer lassen wir dabei unsere Lippenpartie außer Acht. Super selten werden unsere Labbra gepeelt, aber warum eigentlich? Denn gerade diese empfindlichen Partien brauchen doch besonders und auf jeden Fall die richtige Pflege!

Denn Fakt ist: Labbra sind der fettärmste Hautteil unseres Körpers, sie können sich also nicht wirklich selbst befeuchten. Außerdem ist die Haut extrem dünn, was sie anfälliger für Temperaturschwankungen, Sonne oder eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr macht.

Deshalb sollten auch die Lippen regelmäßig gereinigt (gepeelt) und gepflegt werden. Das Peeling entfernt zum einen alte Hautschüppchen und zum anderen wird durch die Massage die gesamte Mundpartie entspannt und neu durchblutet, was Fältchen vorbeugt und den Lippen ihre natürliche Röte zurückgibt. Perfekt fürs Kussdate oder die entspannte Me-Time.

Ein peeling del labbro sollte immer aus einem abrasiven (z.B. Zucker) sowie einem pflegenden (z.B. Öle oder Sheabutter) Teil bestehen. Tipp: einen besonders schönen Effekt hat ein peeling del labbro, wenn man es mit einer weichen Zahnbürste einmassiert.

Lascia un commento

I commenti vengono letti prima della pubblicazione