NATÜRLICH SCHÖN – SO WIRD DEIN BEAUTY-LIFESTYLE IMMER GRÜNER

Pflege, Schönheit, Anti Aging – und Umweltbelastung? Wir wünschen uns ja so einiges von unseren Beauty-Produkten, aber Letzteres jawohl nicht. Doch leider tummeln sich im Spiegelschrank und Beauty-Case immer noch viele Produkte und Tools, die nicht gerade mit Nachhaltigkeit punkten. Damit es in deinem Badezimmer immer „grüner“ zugeht, haben wir dir einfache Beispiele für dein Skincare-Programm zusammengestellt, die du ab sofort und unkompliziert umsetzen kannst – und damit ganz nebenbei einen Beitrag zum Klimaschutz leistest. Dafür musst du zum Glück auf fast nichts verzichten, denn für die meisten Schönheitshelferlein und Pflegeprodukte gibt es naturverträglichere Alternativen. Und die sind alles andere als langweilig und stillos!

AUF NATURKOSMETIK SETZEN

Ihr verstaubtes, unsexy Image hat die Naturkosmetik schon lange hinter sich gelassen. Denn wer es schafft deine Haut strahlen zu lassen, sie mit den besten biologischen Inhaltsstoffen zu versorgen und ganz nebenbei ohne Mineralöle, Mikroplastik, Parabene und Tierversuche auskommt, ist sehr wohl sexy 😉 Naturkosmetik ist längst im modernen Lifestyle angekommen und findet immer mehr Anhänger unter waschechten Beautynistas. Warum? Weil sie wirkt. Und on top der Umwelt guttut. Wusstest du, dass du viele effektive Produkte aus natürlichen Rohstoffen auch selbst herstellen kannst? Von MATICA gibt es regelmäßig Workshops dazu.

MIT ZUCKER PEELEN

Herkömmliche Peelings befreien die Haut zwar auch von abgestorbenen Hautschüppchen und sorgen für den glatten Teint. Aber ihren Peel-Effekt bekommen immer noch viele Produkte aufgrund von Kunststoffpartikeln. Und die gelangen unweigerlich über den Abfluss als Mikroplastik in den Kreislauf und sogar in die Weltmeere. Viel besser: Peelings auf Zuckerbasis wie zum Beispiel das Peeling PREITY! Die feinen, süßen Körnchen lösen sich bei der Anwendung einfach auf und das Ergebnis ist wunderbar klare, weiche Haut und ein gutes Gewissen dazu!

NACHHALTIGE VERPACKUNG & REFILL

Schon klar: Cremes, Lotions und Reiniger müssen sicher verpackt sein. Aber auch hier kannst du darauf achten, dass die Verpackung aus nachhaltiger Herstellung kommt. Eine Möglichkeit ist Plastik aus recycelten PET-Flaschen oder auch Behälter aus Glas. Und dann bieten auch noch viele Hersteller eine abfallsparende Refill-Möglichkeit an – wie wir zum Beispiel mit unserem Deo KAIA

WIEDERVERWENDBARE ABSCHMINKTÜCHER UND PADS

Less-Waste lautet hier die Devise. Spezielle Mikrofasertücher oder Bambuspads befreien dein Gesicht von Make-up-Resten und den alltäglichen Verschmutzungen genauso gut wie ihre müllproduzierenden Einweg-Kollegen. Sie landen nach der Verwendung aber nicht im Müll oder gar WC. Nach der Benutzung gründlich abspülen und trocknen lassen. Sie lassen sich mehrmals verwenden und dann in der Waschmaschine mitwaschen. Tipp: Ein Wäschesäckchen benutzen!

WATTESTÄBCHEN & CO. ERSETZEN

All die kleinen Plastikteilchen… Wusstest du, dass es zum Beispiel Wattestäbchen und Interdentalbürsten auch ohne Plastik gibt? In jeder gut sortierten Drogerie findest du mittlerweile die Version mit Papp- oder Bambus-Stiel. Diese sind nach Gebrauch viel besser verwertbar und werden dazu ressourcenschonender hergestellt.

Lascia un commento

I commenti vengono letti prima della pubblicazione