Tipps für deine Hautpflege im Winter

Winter is here! Nicht nur mental müssen wir uns darauf einstellen, sondern auch unsere Haut müssen wir darauf vorbereiten. Die winterlichen Temperaturen und Umwelteinflüsse strapazieren unsere Haut sehr und trocknen sie aus. Die richtige Cura del viso im Winter ist deshalb das A und O, wir zeigen dir wie’s geht und was du gegen die Trockenheit tun kannst!

1. Woran erkenne ich eine geeignete Winterpflege?

Wirf einen Blick auf die Konsistenz! Im Winter trocknet deine Haut super schnell aus, da brauchst du etwas fettiges, feuchtigkeitsspendendes. Je fester eine Creme oder Lotion ist, umso mehr Fett enthält sie. Und umgekehrt: je milchiger und leichter, desto wasserreicher.

Im Winter automatisch auf eine reichhaltigere Pflege umzustellen ist jedoch keine gute Idee, weil das die Poren verstopft und Pickel hervorruft. Erst wenn mit deinen gewohnten Produkten trockene Hautstellen auftauchen und die Haut spannt, ist es an der Zeit für einen Wechsel.

2. Sonnenschutz bei 4°C? Auf jeden Fall!

Auch wenn du jetzt nicht am Strand liegst, solltest du an täglichen Protezione solare denken. Denn UVA-Strahlen, die maßgeblich für die Hautalterung verantwortlich sind, treten unabhängig von der Jahreszeit und dem Wetter relativ konstant auf. In der Tagescreme ist ein Lichtschutzfaktor von 15 bis 20 ideal.

3. Nicht nur Weihnachtskekse genießen

What we eat is what we get – stimmt! Denn unsere Haut zeigt uns sofort, wenn wir nicht so healthy gegessen haben und uns vielleicht ein paar Weihnachtskekse zu viel gegönnt haben. Deshalb ist es umso wichtiger, darauf zu achten, was wir zu uns nehmen. Vor allem in der kalten Jahreszeit müssen wir Vitamine zu uns zu nehmen, um unser Immunsystem zu stärken. Unser Tipp: Den klassischen Obstsalat mit Zimt verfeinern, um den Vitaminen ein bisschen Christmas Feeling zu geben!

4. Fresh air don’t care? Doch unbedingt!

Stoßlüften senkt nicht nur das Erkrankungsrisiko, sondern schmeichelt auch unserer Haut! Denn trockene Heizungsluft lässt die Feuchtigkeit unserer oberen Hautschicht verdunsten und sorgt so für gereizte Haut. Lüfte vor allem in der kalten Jahreszeit am besten mehrmals täglich für 5-10 Minuten gut durch und ersetze die “alte” Luft gegen frische.

Lascia un commento

I commenti vengono letti prima della pubblicazione