GOOD BYE SUMMER – SO SCHÖN WIRD DER HERBST

Am 1. September ist schon der meteorologische Herbstanfang! Wie schnell war dieser Sommer bitte vorbei? Neben viel Regen (zumindest hier in Hamburg) gab es zum Glück auch für alle Daheim-Urlauber heiße Phasen mit karibischen Temperaturen und Sonne satt. Und somit auch die ein oder andere Tanning-Panne und sichtbare Folgen für die Haut.

Auch wenn uns der Altweibersommer sicherlich noch mit schönen sonnigen Perioden beglücken wird – die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Natur beginnt langsam aber sicher mit ihrer faszinierenden Verwandlung. Doch bevor dich die Summertime Sadness packt, stimm‘ dich und deine Haut mit uns auf einen wunderschönen Herbst ein.

Repair-Programm starten

Sonnenbrand kann echt jedem mal passieren – auch uns. Wie du eine akute Rötung behandeln kannst (und sie vorher natürlich auch vermeiden 😉), haben wir ja schon zuvor ausführlich besprochen. Aber auch ohne einen richtigen Sonnenbrand sind häufige Sonnenbäder eine Belastung für die Haut. Die Haut wirkt oft fahl, trocken und manchmal taucht der ein oder andere Fleck auf, der zuvor nicht da war. Außerdem führen UV-Strahlen zur Bildung freier Radikale und zum Abbau der kollagenen Fasern, dem Stützgewebe unserer Haut. Du weißt sicherlich, was wir damit meinen: sonnenbedingte, vorzeitige Hautalterung! No worries – wir haben ein paar Tipps parat, die deine Haut strahlend und erholt in die nächste Saison bringen.

Erstmal peelen

Keine Angst um die Urlaubsbräune: Nach einem Peeling wirkt sie sogar noch frischer und rosiger. Du regst die Durchblutung deiner Haut an und befreist den Teint im ersten Schritt deines Herbst-Verwöhnprogramms von abgestorbenen Hautschüppchen. Die jetzt so nötige Regeneration wird angeregt und die nachfolgende Pflege kann viel besser aufgenommen werden.

Dann befeuchten

Unsere Haut verliert in den Sommermonaten leider einiges an Spannkraft und feine Fältchen sind die Folge. Häufig fühlt sie sich trocken oder sogar schuppig an. Gönn ihr jetzt am besten die volle Ladung Feuchtigkeit mit einer reichhaltigen Maske. Unser Tipp: Für einen richtigen Hydration-Boost kannst du deine Maske mehrere Tage hintereinander jeden Abend anwenden und dich am nächsten Morgen über den aufpolsternden Effekt freuen. 

Wenn nötig nachhelfen

Falls sie bei dir aufgetreten sind dieses Jahr, dann sind deine Pigmentflecken nun wahrscheinlich auf ihrem Zenit angekommen. Egal, ob klein oder flächig: Meistens lassen sie sich nur schwer abdecken und stören den ebenmäßigen Look der Haut. Jetzt im Herbst und mit der schwindenden Sommerbräune fangen sie zum Glück langsam an zu verblassen. Und wer nicht so lange warten möchte bis sie von selber verschwinden, kann eigentlich erst jetzt mit einer effektiven, professionellen Behandlung beginnen: Die meisten Anwendungen bei der Kosmetikerin oder beim Dermatologen machen nur in der Herbst/Winter-Saison wirklich Sinn, weil die Haut danach sehr empfindlich auf UV-Strahlung reagiert. Und natürlich gilt nach wie vor: Den Sonnenschutz solltest du möglichst beibehalten. Davon profitiert deine Haut auch im Herbst und die Flecken verschwinden schneller.

Wenn deine Haut so langsam in den Erholungsmodus schaltet, kannst du den Herbst hoffentlich auch in vollen Zügen genießen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die intensiven Farben der Natur, die frische Luft und kuschelige Abende Zuhause – willkommen Herbst 2020!

Hinterlasse einen Kommentar

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung gelesen